Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

___________________________________


___________________________________


link
link
link
link
heultag,

heut war es soweit, es hieß abschied nehmen und somit hat auch jeder, ders tat die tränen heraufbeschworen.naja okay, zurückzuhalten warn sie eh nicht, weil eine ganz besondere person in meiner klasse unsere schule verließ. sie fährt genau jetz mit ihren eltern innen hunsrück. dort hat sie erstma 8 wochen ferien und tritt dann den weg zur schule an. zur neuen schule. ich wünsche ihr alles, alles gute. viel freude und besonders neue freunde.ich will, dass sies gut hat, besser als manch anderer, der neu in eine klasse kommt.
war schon traurig heut. freitag, letzte stunde - bildene kunst.am ende der stunde fing fast jeder an zu heulen-insbesondere ich. mittendrin in der schulstunde konnt der ein oder andere auch nichts zurückhalten. tausend kleine büchlein wurden geschrieben-nur für sie. meinen kleinen engel. jemand so tolles wie sie zu verliern-naja verliern.. was fürn ausdruck, is eher loslassen. immerhin wandert sie nicht aus oder so. sie zieht nur um. auch wenns so um die 200km sind. und 200km fährt man nicht jede woche, nur um jemanden zu sehn. wenn, dann müsste da ganz viel liebe hinterstekcne-und geld. ich geb zu, ich hab auch keinen bock sie oft zu besuchen. 2x im halbjahr. ja das geht schon klar. ich hoffe aufjedenfall dass sie gut ankommt. der schultag an sich war bedrückend. normalerweise stehn wir mitten aufm schulhof, lästern und reißen witze über dieses und jenes.heut wars anders. jenny konnte in der pause schon heulen, obwohl sie noch ganze 4 stunden mit jul zutun hatte. achja, witze fielen uns auch keine ein, normal wars nich. gute laune? heute nicht. zicken? nö. heute warn wir alle stumm, wollten die letzten stunden zusammen verbringen ohne ein wort zu wechseln, traurig wars. dafür haben unsere selbstgeschrieben texte viel erzählt, vieles was ausm herzen kommt. jetzt heißt es, achtung, die neuen kommen. ich hoffe dieses jahr werden unsere neulinge herzlicher empfangen als vorletztes jahr. grausam wars. direkt wurde jeder der 7 neuen in ne schublade gesteckt. emo, punk, skinhead, nazi, gothic, metaller oder was anderes. psycho galt auch noch, der eine zog sich immer so komisch an, mit so komischen t-shirtaufschriften, deswegen unso. ja, ich geh immer froh auf jemanden zu, nich dass das heißt ich suche freunde oder wolle mich gleich mit jedem parasiten anfreunden-neeein. sowas nennt man freundlichkeit, immerhin ist es nich leicht, sich direkt mich vielen zu verstehn, wenn man in eine neue klasse kommt. mh. ich könnts mir vorstellen, aber passiert ist es mir noch nicht :] wird es auch nie, ich bleib in meiner klasse. bis zum abschluss. auch, wenn bis dahin nur noch 3-4 leute aus meiner originalklasse übrig bleiben werden.

hadé.

22.6.07 15:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen






Gratis bloggen bei
myblog.de